Energienews


19.01.2017

Pelletpreis zum Jahresbeginn etwas angestiegen

Regionale Preise für 6 t

Im Januar 2017 kosteten Holzpellets in Süddeutschland 245,09 Euro/t (Vormonat: 234,12 Euro/t), in Deutschland Mitte 238,71 Euro/t (Vormonat: 234,81 Euro/t) und in der Region Nord-/Ostdeutschland 241,63  Euro/t (Vormonat: 237,37 Euro/t). Der DEPV-Index ist der Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Holzpellets der Qualitätsklasse ENplus A1 (Abnahme 6 t, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.).

Regionale Preise für 26 t

Größere Mengen (26 t) wurden im Januar 2017 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 231,79  Euro/t (Vormonat: 219,84 Euro/t), Mitte: 223,29  Euro/t (Vormonat: 220,58 Euro/t), Nord/Ost: 224,37 Euro/t (Vormonat: 217,24 Euro/t). Der DEPV rät den Betreibern größerer Pelletfeuerungen, den vom Verband veröffentlichten Ausschreibungsvertrag mit Preisindexierung zu nutzen.

Rückblick auf die Preisentwicklung

Für das Jahr 2016 lag der Durchschnittspreis bei 230,84 Euro/t (2015: 241,54 Euro/t; 2014: 258,34 Euro/t; 2013: 273,00 Euro/t; 2012: 235,88 Euro/t, 2011: 233,26 Euro/t, 2010: 225 Euro/t, 2009: 223 Euro/t). 2015 wurde der niedrigste Durchschnittspreis im August mit 231,84 Euro/t ermittelt, geringfügig teurer waren Pellets im Juli und September (233,66 und 233,01 Euro/t). Allgemein gelten Mai, Juni und Juli als die günstigsten „Bunker-Monate“. Mit dem Start der Heizsaison ziehen die Preise dann in Abhängigkeit der Nachfrage und des Rohstoffaufkommens etwas an.




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater


Christian Schnieders
Schornsteinfegermeister
Rosenstr. 4
49835 Wietmarschen
Deutschland

Telefon:05925 9057815
Telefax:05925/9057816
E-Mail: